zum Inhalt springen

Nachhaltigkeit an der Universität

Angesichts des fortschreitenden Klimawandels, wachsender Weltbevölkerung und schwindender natürlicher Ressourcen gehört nachhaltige Entwicklung zu den zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Sie bezeichnet eine Entwicklung, die den Bedürfnissen der jetzigen Generation dient, ohne die Möglichkeiten künftiger Generationen einzuschränken.

Als Hochschule in öffentlicher Trägerschaft ist sich die Universität zu Köln hierbei ihrer gesellschaftlichen Vorbildfunktion bewusst. Unbenommen ihrer Kernaufgaben in Forschung und Lehre ist die Universität ein Aktionsraum und eine Multiplikatorin für das Nachhaltigkeits-Engagement ihrer rund 49.000 Studierenden und fast 12.000 Beschäftigten.

Diese Website bietet Studierenden, Beschäftigten und der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich im Handlungsfeld Nachhaltigkeit über Aktivitäten und Initiativen an der Universität zu informieren, sich weiter zu vernetzen und zu reflektieren, wie jede/r sich im Alltag etwas umweltbewusster verhalten kann.

Aktuell

1. Sitzung der Senats-AG Nachhaltigkeit

06.12.2020
Der Senat hat die AG im Oktober 2020 ins Leben gerufen. Zunächst stellt die AG vorhandene Projekte, Aktivitäten und Initiativen in einer Bestandsaufnahme zusammen und entwirft auf dieser Basis in enger Abstimmung mit dem Senat und dem Rektorat ein erstes universitäres Nachhaltigkeitskonzept.

Weitere Meldungen


 

Übersicht

Wußten Sie schon,...

Wir engagieren uns für eine nachhaltige Uni

Prof. Dr. Kirk Junker

Nachhaltige Entwicklung ist ein generationenübergreifendes Konzept. Gut, dass die Nachhaltigkeitsinitiative von den Studierenden vorangetrieben wird - sie sind die Generation, für die die Dinge erhalten werden müssen.

Prof. Dr. Kirk Junker, IMES-Studiengang, Environmental Law Center
Judith Schmidtlein

Für eine nachhaltige Transformation der UzK braucht es gute Ideen, Projekte und Transparenz. Ein Green Office kann dort ansetzen. Es kann die Bemühungen im Bereich der Nachhaltigkeit bündeln, strukturiert nach außen tragen und diese unter Beteiligung aller Akteur*innen umsetzen.

Judith Schmidtlein, Green-Office-Initiative, AStA, Fairtrade Steuerungsgruppe

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns über Hinweise, beantworten gerne Fragen und  geben weitere Informationen, auch zu Forschung und Lehre: nachhaltigkeitSpamProtectionverw.uni-koeln.de