zum Inhalt springen

OERcontent.nrw

Die Förderlinie OERcontent.nrw des Landes Nordrhein-Westfalen im Einvernehmen mit der DH.NRW unterstützt die Erstellung von offenen digitalen Lehrmaterialien und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen in NRW. Die Förderung wird jährlich seit 2020 vergeben.

Antragsberechtigt sind Mitglieder einer Hochschule mit eigenständiger Lehrverantwortung, die als Verbund aus mindestens drei DH.NRW-Hochschulen eine Projektbeschreibung einreichen. Die Förderung dauert maximal zwei Jahre und beginnt am 1. September 2023. Das Fördervolumen beträgt für einen Verbund von drei Hochschulen max. 500.000 Euro. Bei einer Projektbeteiligung von mind. sechs Hochschulen und Erfüllung zusätzlicher Kriterien können bis zu 2,5 Millionen Euro bewilligt werden. Insgesamt stehen 9 Millionen Euro für die OERcotnent.nrw Förderlinie zu Verfügung. Die entstandenen Lehrmaterialien müssen unter einer offenen Lizenz als OER auf ORCA.nrw veröffentlicht werden.

Die externe Einreichungsfrist ist der 31. Dezember 2022. Die Einreichung erfolgt über das Prorektorat für Lehre und Studium. Interne Fristen, die zweingend beachtet werden müssen, finden Sie unten.

Beratungs- und Kooperationsangebote

Beratung per Zoom der ORCA.nrw-Geschäftsstelle

  • 31.08.2022, 10:00-11:30 Uhr 
  • 20.09 2022, 10:00-11:30 Uhr

Bitte melden Sie sich für einen Beratungstermin per E-Mail an. Den Link zum Meetingroom erhalten Sie im Anschluss.

Kooperation

Alle Interessierten haben darüber hinaus auf der ORCA.nrw-Communityplattform die Möglichkeit zum weiteren asynchronen Austausch zur Förderlinie OERContent.nrw. Hierzu ist eine Anmeldung in folgender Gruppe erforderlich: https://community.orca.nrw/s/oercontentnrw2022-austausch/

Individuelle Beratung

Eine individuelle inhaltliche und organisatorische Beratung sowie eventuell benötigte Unterstützung bei der Suche nach kooperierenden Lehrenden anderer Hochschulen ist jederzeit möglich. Wenden Sie sich hierfür bitte an Frau Dr. Magdalena Spaude, m.spaudeSpamProtectionuni-koeln.de, Prorektorat für Lehre und Studium.

Bitte beachten Sie:

Nach Ausschreibungsbeginn ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme erwünscht, sie muss spätestens bis Anfang Oktober erfolgen. Wenden Sie sich hierfür ebenfalls an Frau Dr. Spaude. Des Weiteren ist es notwendig, ebenfalls die Fakultät, hier insbesondere die Studiendekaninnen und -dekane, über Ihre Antragspläne zu informieren, da mit dieser die Erbringung eines eventuellen Eigenanteils beraten werden muss.

Interne Fristen:

  • bis 14.11.22: Einreichung eines vollständigen Finanzplans (Sach- und Personalmittel); vor dem 14.11.22 können gern vorläufige Finanzpläne eingereicht werden, bei denen aber die Personalkosten feststehen
  • bis 28.11.22: Vollständiger Antrag mit Finanzplan als PDF und bearbeitbare Word-Datei sowie Letter of Intent (LoI) im Original*

*Nach Absprache kann der LoI bis 13.12.22 nachgereicht werden (Dokument im Prorektorat für Lehre und Studium eingegangen).

Wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen. Unten finden Sie eine Liste der erfolgreichen Anträge vergangener Förderrunden unter UzK-Beteilgung mit Ansprechpersonen. 

 

Antragsprozess

vergrößern:

Projekte aus 2021

Projekte aus 2020