zum Inhalt springen

Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre (digiFellows)

Digitales Lehren und Lernen ist aus der Universität zu Köln nicht mehr wegzudenken. Es eröffnet Lehrenden und Studierenden Möglichkeiten, die in reinen Präsenzformaten nicht gegeben sind. In den vergangenen Corona-Semestern haben Lehrende erfolgreich neue, innovative Lehr-/Lernformate entwickelt, durchgeführt und implementiert. Diese Erfahrung und diese Kompetenzen werden die universitäre Lehre an der Universität zu Köln nachhaltig prägen.

Darüber hinaus wurde von Akteur*innen aller Bereiche der Universität zu Köln ein umfassendes Konzept „Digitale Bildung“ entwickelt, in dem deutlich wird, dass digitale Bildung über das digitale Lehren und Lernen hinausgeht und Komponenten wie Data Literacy, Digital Literacy und New Work umfasst. Diese Form der Bildung soll bei allen Akteur*innen der Universität zu Köln – auch im Rahmen der Lehre – gefördert werden.

Die Gestaltung und Implementierung neuer digitaler und hybrider Lehr-/Lernformate nimmt aber zugleich Zeit in Anspruch, die im erforderlichen Umfang im universitären Alltag nicht selbstverständlich zur Verfügung steht. Deshalb wird im Rahmen der Digitalen Hochschule (DH.NRW) und der Vereinbarung zur Digitalisierung universitätsintern jährlich eine Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre (digiFellows) in Höhe von jeweils 50.000 EUR ausgeschrieben. Für eine Fellowship können sich Lehrende einzeln oder in kleinen Gruppen bewerben.

Hier finden Sie die Ausschreibung sowie das Antragsformular der letzten Förderrunde.

Die nächste Ausschreibung ist für Spätsommer / Herbst 2022 geplant.

Für eine inhaltliche und organisatorische Beratung steht Ihnen Frau Dr. Magdalena Spaude (m.spaudeSpamProtectionuni-koeln.de) gerne zur Verfügung.

 

Aktuelle digiFellows

Frühere digiFellows