zum Inhalt springen
Die Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf ist ein wichtiges Anliegen der Universität zu Köln. Gut, wer bei Betreuungsengpässen Angebote wie den Backup-Service kennt. Foto: Fabian Stürtz

Wenn mal nicht alles nach Plan läuft, stehen studierende Eltern schnell vor dem Problem eine zuverlässige Kinderbetreuung organisieren zu müssen. Sei es, dass die Tagesmutter krank ist, eine Klausur außerhalb der normalen Betreuungszeiten geschrieben werden muss, die Teambesprechung länger angesetzt ist oder eine Forschungsreise ansteht.

Hier bietet der Backup-Service der Universität zu Köln Notfallplätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis acht Jahren an. Er steht allen Hochschulmitgliedern zur Verfügung, die einen kurzfristigen Betreuungsengpass haben. Doch gerade für studierende Eltern sind die zusätzlichen Kosten oftmals ein Problem.

Deshalb unterstützt die Stiftung Studium und Lehre die Kinderkurzzeitbetreuung regelmäßig mit Spenden. In den vergangenen Jahren konnte der Backup-Service für Studierende mit insgesamt 12.500 Euro unterstützt werden.

Sie möchten den Backup-Service für Studierende mit Kind unterstützen und haben Fragen?

Yvonne Ayoub

Leiterin in der Stabsstelle Universitätsförderung
Tel: 0221/470-5921
E-Mail: yvonne.ayoub(at)uni-koeln.de