zum Inhalt springen

Aktuelle Workshops

Die Professur – Rechte und Pflichten

12. Oktober 2021 | 9:00 - 13:00 | Anmeldung bis 1. September 2021

Inhalte

Das Hochschullehreramt nimmt in dienstrechtlicher Hinsicht eine Sonderstellung ein, da Hochschullehrer:innen in der Regel Beamte auf Lebenszeit und gleichzeitig Träger der Wissenschaftsfreiheit sind. Aufgrund dieser Doppelstellung unterscheidet sich das Professor:innenendienstrecht erheblich von dem anderer Beamter. Die Wahrnehmung der zentralen Aufgaben in Forschung und Lehre steht unter dem Schutz der Wissenschaftsfreiheit. Gerade die Kenntnis der dienstrechtlichen Sonderstellung, der Rechte und Pflichten sowie der Dienstaufgaben ist für Erstberufene, aber auch für bereits im Amte befindliche Hochschullehrer:innen von großer praktischer Bedeutung.

Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick über das spezifische Professor:innendienstrecht sowie die Rechte und Pflichten von Hochschullehrer:innen in ihrer Hochschule. Dabei werden die Dienstaufgaben Forschung und Lehre sowie weitere Aufgaben, aber auch Abwehrrechte im Amt profund analysiert. Das Seminar dient daher als Orientierung über die Rechte und Pflichten als Hochschullehrer:in auch über die "ersten 100 Tage" im Amt hinaus.

 

Erstes Vorsingen? – Bewerben auf Professuren

21. & 22. Oktober 2021 | 9:00 - 14:00 | Anmeldung bis 17. September 2021

Inhalte

Teil 1: Webcast (verfügbar 04.10.2021 bis 22.10.2021)

Ziel des Webcast ist es, Sie über alle Phasen des Berufungsverfahrens detailliert zu informieren und Ihnen konkrete Hilfestellungen und Tipps für Ihre Bewerbungen zu vermitteln. Der Webcast befasst sich zunächst mit dem Ablauf und den formalen Aspekten des Berufungsverfahrens. Anschließend werden alle nötigen Bewerbungsunterlagen (v.a. CV, Anschreiben, Konzepte) detailliert besprochen und zum Teil mit Beispielmaterialien illustriert. Im dritten Teil werden die Erwartungen und Anforderungen in der Anhörung vor der Berufungskommission sowie wichtige Vorbereitungsschritte thematisiert. Sie erhalten Hinweise und Kurzdemonstrationen zur Gestaltung von wissenschaftlichem Vortrag und Lehrprobe. Zudem werden die häufigsten Fragen & Themen im Kommissionsgespräch vorgestellt.
Sie erhalten einen Vimeo-Link über den sie das Video on-demand streamen können. Das Video steht drei Wochen zur Verfügung.

Teil 2: Online-Seminar in Kleingruppen

In den Gruppensitzungen haben Sie zunächst die Möglichkeit, alle noch offen gebliebenen Fragen rund um das Thema Bewerben auf Professuren zu klären. Im Anschluss ist geplant, dass Sie Ihren vorbereiteten 3-min-Vortrag zur Vorstellung des eigenen Profils (einleitender Teil des wissenschaftlichen Vortrags) halten und Feedback von den anderen Teilnehmer*innen und der Trainerin erhalten (ca. 1,5 h). Abschließend wird das Interview mit der Kommission gesondert thematisiert.

Seminarinhalte:

• Ablauf und formale Aspekte des Berufungsverfahrens
• Bewerbungsunterlagen zusammenstellen (CV, Anschreiben, Konzepte)
• Die Anhörung vor der Berufungskommission
• Gestaltung des wissenschaftlichen Vortrags und der Lehrprobe

 

Übernahme einer Professurvertretung

28. Oktober 2021 | 9:30 - 11:00 | Anmeldung per Mail bis zum 19. Oktober

Die Übernahme einer Professurvertretung ist für den wissenschaftlichen Nachwuchs oft ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zur Berufbarkeit auf eine Professur. Während einer Professurvertretung werden für einen vorübergehenden Zeitraum professorale Aufgaben übernommen, z.B. während eines laufenden Berufungsverfahrens bis zur Neubesetzung der Professur. Die Rahmenbedingungen für die Professurvertretung sind im Landeshochschulrecht vieler Länder nur rudimentär festgelegt. Nicht immer werden zudem von der beteiligten Hochschule im Vorfeld der Übernahme der Professurvertretung klare Angaben zu deren Rahmenbedingungen gemacht.  

Im Rahmen des Online-Seminars werden die rechtlichen Voraussetzungen und tatsächlichen Rahmenbedingungen der Übernahme von Professurvertretungen erläutert und es wird auf Fallstricke aufmerksam gemacht. Dabei wird ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, wie die Begründung einer Professurvertretung erfolgt und inwieweit Verhandlungsspielräume über die Vergütung und die Tätigkeitsbedingungen bestehen können. Es wird die Beurlaubung aus einem bestehenden Arbeits- oder Beamtenverhältnis für die Dauer der Professurvertretung besprochen. Die soziale Absicherung während der Vertretungszeit und weitere relevante Fragen, wie z.B. die Möglichkeit der vorzeitigen Beendigung der Vertretung, werden besprochen.

Anmeldung per E-Mail an: jfc-contact@uni-koeln.de