zum Inhalt springen

Online-Veranstaltungen

Aufgrund der der Corona-Pandemie werden bis auf Weiteres alle Präsenz-Veranstaltungen abgesagt.
Der Kalender listet daher nur Online-Veranstaltungen auf.

Beschränkte Solidarität

26. Januar
17:45 Uhr - 19:15 Uhr


Veranstalter:
ProfessionalCenter

Ort:
digital über Zoom


Information:

Ringvorlesung: Was jetzt? Aus Krisen lernen!

Max Czollek, Politikwissenschaftler & Autor


Angesichts der Corona-Krise des Jahres 2020 gewinnen gesellschaftliche Widersprüche klarer an Kontur. Es wird deutlich, wo und wer alles auf gesellschaftliche Solidarität hoffen kann – und wer nicht: Von der Spargelernte über die Fleischfabrik bis zu den europäischen Außengrenzen. Zugleich machen die beispiellosen Maßnahmen deutlich, dass es in der Vergangenheit etwa bei der Bekämpfung von rechtem Terror oder Antisemitismus nicht an den Mitteln gefehlt hat - sondern am politischen Willen.

Diese Gegenwart beschränkter Solidarität macht deutlich, dass es der deutschen Gesellschaft nicht so sehr an einem Wir-Gefühl mangelt – als an einer Antwort auf die Frage, wer zu diesem Wir dazugehört. Dabei haben die bestehenden Konzepte von Integration bis Leitkultur viel zu lange ignoriert, was in der pluralen Demokratie schon lange Realität ist: die radikale Vielfalt ihrer Mitglieder. Diese Vielfalt ist die Basis, von der aus eine wehrhafte, solidarische Gesellschaft entworfen werden muss.


Krisen - in der Medizin beschreiben sie kritische Wendepunkte bei einem Krankheitsverlauf. Das 21. Jahrhundert und unsere Wahrnehmung der Welt wird seit geraumer Zeit von vielfältigen Krisen und Krisendiagnosen geprägt. So haben z.B. die Klima-, Energie-, Finanz- und Nahrungsmittelpreiskrise weltweit weitreichende Auswirkungen auf globaler bis hin zur individuellen Ebene. Aktuell durchleben wir eine globale Pandemie als Krise. Schon jetzt werden uns die Auswirkungen dieser in den unterschiedlichsten Bereichen deutlich.

Durch Krisen werden die Konflikte unserer Zeit wie unter einem Brennglas sichtbar oder durchaus noch verstärkt. Zugleich bieten sich Chancen für eine grundsätzliche Neujustierung. Welche systemischen und kulturellen Wurzeln liegen globalen Krisen zugrunde? In was für einer Zukunft wollen wir leben? Wer sorgt sich um uns und in welcher Beziehung stehen wir zueinander? Wie gestalten wir eine gerechte und ökologische Zukunft? Wie kann ich als Individuum mit einer Krise umgehen und in ihr bestehen?

Diese und weitere Fragen werden von den verschiedenen Gastvortragenden, wie zum Beispiel dem Politikwissenschaftler und Autor Max Czollek, dienstags ab dem 10.11.2020 thematisiert und diskutiert.
Bei den folgenden Fragenrunden sind Sie dazu eingeladen mit zu diskutieren und Ihre kritischen Fragen einzubringen. Studierende aller Fakultäten sowie interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen zu den Vorträgen sowie zur Anmeldung unter: www.professionalcenter.uni-koeln.de/lehre/ringvorlesung