zum Inhalt springen

Digitale Gesundheitsförderung

An dieser Stelle finden Sie verschiedene digitale Angebote, mit denen Sie unabhängig von Ort und Zeit etwas für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz tun können.

On-Demand-Gesundheitsimpulse

In Kooperation mit der Personalentwicklung Wissenschaft und dem Albertus Magnus Center offeriert das BGM der Universität zu Köln erstmalig videobasierte Gesundheitsimpulse für wissenschaftliche Leitungskräfte und Early Career Researchers. Die fünfzehnminütigen Videos zu den Themen "Gesundheitsorientierte Führung" und "Resilienz" sind auf die Bedarfe der jeweiligen Zielgruppen ausgelegt und ermöglichen jederzeit eine flexible, selbstbestimmte Teilnahme.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Online-Gesundheitscoach der Techniker Krankenkasse

Mit dem digitalen Coaching-Angebot der Techniker Krankenkasse können Sie Ihre persönlichen Gesundheitsziele effektiv umsetzen. Durch die bestehende Kooperation zwischen dem BGM und der TK können Sie als Mitarbeitende*r der Universität zu Köln den Gesundheitscoach mit einem eigens für Sie generierten Gutscheincode kostenlos nutzen. Den Code sowie weiterführende Informationen zu dem Tool erhalten Sie nach dem Login mit Ihrem Unikim-Account. Anschließend können Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier anmelden und mit dem Coaching beginnen.

Gesund im Netz: Orientierungshilfe für Online-Gesundheitsinformationen

Im Rahmen des Projekts „Orientierungshilfe im Umgang mit digitalen Gesundheitsinformationsangeboten“ (OriGes) am Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) der Universität zu Köln in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit (hsg) Bochum und gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV wurden zwei neue Webseiten entwickelt, die Menschen dabei helfen sollen, vertrauenswürdige von nicht-vertrauenswürdigen Informationsquellen im Netz zu unterscheiden. Während sich www.gesund-im-netz.net an Erwachsene richtet, ist www.klick2health.net insbesondere für Jugendliche konzipiert. Beide Plattformen unterstützen dabei, die Glaubwürdigkeit von Gesundheitsinformationen im Netz besser einschätzen zu können.
Weitere Informationen zu dem Forschungsprojekt finden Sie hier.

Videoreihe der Universität Bielefeld: Mentalübungen zur Selbststabilisierung und Fokussierung

Vor dem Hintergrund der besonderen Belastungen durch die Coronapandemie hat das Gesundheitsmanagement der Universität Bielefeld eine gesundheitsbezogene Videoreihe für ihre Mitarbeitenden und Studierenden entwickelt. Die Videos wurden von Frau Waltraud Friedrich (Systemische Coach und Expertin für Changemanagement und Resilienz) professionell aufbereitet und beinhalten verschiedene Mentalübungen zur Selbststabilisierung und Fokussierung. 
Über das Netzwerk Gesunde Hochschulen NRW stehen die Universität zu Köln und die Universität Bielefeld miteinander im regen Austausch, und mit freundlicher Genehmigung der Universität Bielefeld sowie der Referentin dürfen auch Angehörige der UzK auf die Videoreihe zurückgreifen. Sie können sich die Clips hier ansehen - sie dauern jeweils nur wenige Minuten und eignen sich u.a. hervorragend für kleine Arbeitsunterbrechungen im Homeoffice.