zum Inhalt springen

Kollegiale Fallberatung

Kollegiale Fallberatung ("Zertifikat Peerberatung")

Was ist eine Kollegiale Fallberatung?

Die Kollegiale Fallberatung ist eine Form der gegenseitigen Intervision bzw. der kollegialen Beratung. Diese gegenseitige Beratung unter Menschen mit ähnlichen oder gleichen Aufgaben dient der gemeinsamen Suche nach Lösungen für ein in der Tätigkeit aufgetretenes Problem bzw. ein Anliegen. Ein solches Anliegen kann beispielsweise ein Problem mit Vorgesetzten, Kolleg*innen oder Kommiliton*innen sein oder die Unsicherheit, ob man sich in einem Gespräch mit einer ratsuchenden Person richtig verhalten hat.

Das hier gewählte Verfahren folgt demselben Ablauf wie im "Basisworkshop Peerberatung". Die einfache Struktur ermöglicht auch die eigenständige Durchführung dieser Form der Intervision durch die Peerberater*innen selbst. Hier ein Überblick über den hier gewählten Ablauf: Überblick über den Ablauf der Kollegialen Fallberatung

An wen richtet sich diese Kollegiale Fallberatung?

Die hier angebotene Kollegiale Fallberatung richtet sich ausschließlich an Studierende der Universität zu Köln, die andere Studierende unterstützen. Auch wenn du kein konkretes Anliegen hast, bist du herzlich eingeladen an einer Kollegialen Fallberatung teilzunehmen, den Ablauf kennenzulernen und Personen, die ein Anliegen einbringen, zu unterstützen. Vielleicht kannst du diese Form der Intervision ja auch mit deinen Kommiliton*innen, in deiner Fachschaft oder mit Mitgliedern deiner Hochschulgruppe durchführen.

Was habe ich davon?

Ziel ist es, Euch in Eurer Rolle als Peerberater*innen zu entlasten und eine vertrauliche Plattform zur gegenseitigen kollegialen Unterstützung zu bieten. Es Außerdem ist die hier angebotene Kollegiale Fallberatung Teil des "Zertifikat Peerberatung".

Organisatorisches:

  • Die nächste Kollegiale Fallberatung findet voraussichtlich im April 2021 statt.
  • Der Kollegiale Fallberatung findet digital über Zoom statt. Du erhältst ca. 2-5 Tage vorher einen Link, über den du dem Online-Meeting beitreten kannst. Bitte beachte deshalb die Datenschutzinformationen zur Nutzung von Zoom.
  • Eine Anmeldung ist bis 5 Tage vor der jeweiligen Fallberatung möglich!
  • Die Teilnahme ist pro Fallberatung auf 12 Teilnehmer*innen beschränkt. Bei einer Überbuchung werden Teilnehmer*innen, die bereits am Basisworkshop Peerberatung teilgenommen haben, bevorzugt.
  • Nach der Teilnahme an der Fallberatung erhältst du auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.