skip to content

Neubau einer Fahrradstation für die UzK zur Stärkung des Klimaschutzes

Zur Stärkung des Fahrradverkehrs und damit nachhaltigen Reduzierung bzw. Vermeidung von CO2 errichtet die UzK mit Förderung durch das Bundesumweltministerium eine Fahrradstation mit ca. 1.000 Stellplätzen

Die Fahrradstation entsteht im innersten Campusbereich in unmittelbarer Nähe zu den zentralen Lehrflächen. Hier besteht der größte Stellplatzbedarf von Studierenden, Mitarbeitern und Besuchern. Dieser Standort ist daher Start und Ziel in der Mobilitätskette „ÖPNV, Fuß- und Radverkehr“ von und zu der UzK.

Erwartet wird eine Steigerung der Bereitschaft zu stärkerer Integration des Fahrrads in den Alltag als Beitrag zur Verbesserung des Klimaschutzes. Dazu wird auch ein vom Bund gefördertes elektronisches Fahrradleitsystem beitragen, welches permanent den Belegungsstand registriert und die Nutzer zu freien Stellplätzen führen wird.

Die Eröffnung ist zum Beginn des SS 2021 geplant.

Die heutige „Parkplatzfläche und Verkehrsdrehscheibe AMP“ soll nach der Erneuerung als urbaner Platz mit einer hohen Aufenthaltsqualität und verbesserten Kommunikationsmöglichkeiten seiner ursprünglichen Zweckbestimmung dienen.

Förderkennzeichen 03KBR0024
 

Bewilligungszeitraum der Förderung 01.09.2018 - 30.04.2021
Gesamtausgaben    5.500.000 €
davon eigene Projektmittel 2.000.000 €
Fördermittel des Bundes    3.450.000 €