zum Inhalt springen

Bundesweiter Lockdown ab dem 16. Dezember | Auswirkungen Universität zu Köln


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Studierende,

wie Sie bereits aus den Nachrichten erfahren haben, greift ab Mittwoch (16. Dezember 2020) wieder ein landesweiter sogenannter Lockdown. Ziel ist es, die mit Winterbeginn wieder erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen einzudämmen und damit auch schwere Krankheitsverläufe, Todesfälle und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Infektionsketten müssen wieder identifiziert und unterbrochen werden können, damit die Zahl der Erkrankten weiter gesenkt werden kann.

Viele Maßnahmen wurden an der Universität zu Köln bereits umgesetzt. So finden unsere Lehrangebote seit einiger Zeit bereits größtenteils digital statt. In Forschung und Verwaltung wird meist von zuhause aus gearbeitet.
Dennoch möchten wir für die nächsten Wochen an alle Beschäftigten noch einmal eindringlich appellieren:

  • Arbeiten Sie, wann immer möglich, aus dem HomeOffice.
  • Wir bitten insbesondere alle Vorgesetzten, Beschäftigten mit Kindern durch HomeOffice-Regelungen weitreichend entgegen zu kommen. Uns ist bewusst, dass die nächsten Wochen aufgrund eines eingeschränkten Betreuungsangebotes für Familien besonders herausfordernd sein werden.
  • Reduzieren Sie persönliche Kontakte auf ein absolutes Minimum.
  • Verzichten Sie in den nächsten Wochen auf alle Dienstreisen und Arbeitstreffen in Präsenz, die nicht zwingend notwendig sind.
  • Und befolgen Sie außerdem konsequent die allgemein gültigen Hygiene- und Abstandsregeln.

Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig auf unserer zentralen Corona-Webseite.

Die Hochschulleitung