zum Inhalt springen

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Auf dieser Seite informiert die Leitung der Universität zu Köln über aktuelle Maßnahmen und Hinweise in Zusammenhang mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2). Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Die Universitätsleitung bittet um Besonnenheit im Umgang mit der aktuellen Situation sowie um einen umsichtigen und diskriminierungsfreien Umgang mit dem Thema und untereinander.

Anschreiben des Rektorats (PDF) vom 15.03.2020

Ansprache des Rektors

Prof. Dr. Axel Freimuth

Aktuell


Änderungen 03.04.2020, 10:00 Uhr

  • Die Gefährdungseinschätzung und die Risikogebiete des RKI wurden aktualisiert.

Änderungen 01.04.2020, 14:00 Uhr

  • Die Gefährdungseinschätzung und die Risikogebiete des RKI wurden aktualisiert.

  • Die FAQ wurden im Bereich der Beschäftigten sowie zu Dienstreisen und Reisekostenabrechnungen aktualisiert


Informationen

Allgemeine Hinweise: Gefährdungslage und Risikoregionen

Präventive Maßnahmen

  • Die Universität sagt laufende Präsenzlehre und -prüfungen bis mindestens zum 20. April 2020 ab.
  • Lehrveranstaltungen in elektronischen Formaten können auch bereits vor dem 20 April 2020 starten. 
  • Die Universität schließt die Universitätsbibliotheken, den UniSport und weitere Einrichtungen mit regelmäßigem Publikumsverkehr
  • Beratungen erfolgen nur noch per Email oder telefonisch
  • Es gelten Hausverbote zur Verringerung der Infektionsgefährdung
  • Die Arbeit von zuhause ist ab sofort und bis auf weiteres als Regelfall anzusehen, Präsenzarbeit an der Universität ist nur noch bei zwingender Notwendigkeit möglich
  • Für  Mitarbeitende im Präsenzbetrieb wird der potentielle persönliche Kontakt minimiert
  • Dienstreisen und Exkursionen werden bis auf weiteres nicht mehr genehmigt

Frequently Asked Questions (FAQ)

Informationsbüro

Die Universität hat für Universitätsmitglieder und -angehörige ein Informationsbüro eingerichtet. Es ist über folgende Mailadresse erreichbar:

Nicht auf diesen Internetseiten zu klärende Fragen werden hier aufgenommen und eine koordinierte Antwort unter Einbezug aller vorhandenen Kräfte in der Universität vorbereitet. Bitte beachten Sie, dass dabei keine medizinische Beratung stattfinden kann.

Informationen der Fakultäten

Damit Studierenden bei Prüfungen kein Nachteil entsteht, bieten die Fakultäten insbesondere für Studierende unmittelbar vor dem Studienabschluss und für andere Härtefälle alternative Prüfungsformate und Einzelprüfungen vor dem 20. April 2020 an. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Fakultäten: